Fedboard




Fedboard Foren-Übersicht   >  ENTERPRISE  >  Aufbruch ins Unbekannte / Broken Bow [ENT 1+2]

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Autor
Nachricht Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen
Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4260
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 15.03.2003, 12:32   Beitrag Antworten mit Zitat

Aufbruch ins Unbekannte / Broken Bow [ENT 1+2]

Moin!



Knapp einhundert Jahre nach dem ersten Kontakt zwischen den Menschen und den Vulkaniern, will die Menschheit ihre ersten grossen Schritte ins Weltall wagen. Zur selben Zeit stuerzt jedoch ein Schiff der bis dato unbekannten Klingonen auf der Erde ab. Der Pilot wird von einem Farmer angeschossen. Um sich keinen neuen Feind zu machen, versucht die Crew der Enterprise den Klingonen in seine Heimat zurueck zu bringen.

John Fleck as Silik
Melinda Clarke as Sarin
Tommy "Tiny" Lister, Jr. as Klaang
Vaughn Armstrong as Admiral Forrest
Jim Beaver as Admiral Leonard
Mark Moses as Henry Archer
Gary Graham as Soval
Thomas Kopache as Tos
Jim Fitzpatrick as Commander Williams
James Horan as Humanoid Figure
Joseph Ruskin as Suliban Doctor
Marty Davis as Young Archer
Van Epperson as Alien Man
Ron King as Farmer
Peter Henry Schroeder as Klingon Chancellor
Matt Williamson as Klingon Council Member
Byron Thames as Crewman
Ricky Luna as Carlos
Jason Grant Smith as Crewman Fletcher
Chelsea Bond as Alien Mother
Ethan Dampf as Alien Child
Diane Klimaszewski as Dancer
Elaine Klimaszewski as Dancer

Gruss B.


_________________



Zuletzt bearbeitet von Conelly am 24.08.2003, 08:46, insgesamt einmal bearbeitet
cybertrek
C.O.S.E.



Anmeldedatum: 05.04.2001
Beiträge: 5052
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 16.03.2003, 11:56   Beitrag Antworten mit Zitat

So, jetzt kann ich auch einen offiziellen Kommentar abgeben. Endlich hat es Sat1 geschafft die neue Serie zu schaffen. Im Vergleich zu den bisherigen Pilotfolgen ist "Broken Bow" eindeutig die beste. Das Grundkonzept der Serie kann man sehr gut an der Folge erkennen und wenn es so weitergeht bin ich sehr zuversichtlich. Aber bei VOY hat auch auch zum Beispiel gesehen, dass ein guter Gedanke noch immer an einer schlechten Durchführung scheitern kann.

Aber zurück zu "Broken Bow": Mir hat die Folge wirklich gut gefallen obwohl sie nicht überragend war. Das kann man sich aber von einer 1. Folge wirklich nicht erwarten. Es ist sehr schon zu erleben, wie alles begann. Knapp ein Jahrhundert nach dem 1. Warpflug beginnt die neu gegründete Sternenflotte den Weltraum zu erforschen. Eine neugierige Crew dringt in Bereich vor where no man has gone before. Dieses eine Zitat war schon im Original ein sehr bewegender Moment.

Die Charaktere sind schon in dieser 1. Folge sehr gut dargestellt worden und Hoshi ist mir daher auch schon vom ersten Moment an unsympathisch. Rolling Eyes Die Szenen mit T'Pol waren auch sehr witzig. Zum Beispiel als sie die Nase rümpfte bei Porthos. Very Happy Aber sie ist wirklich das beste Beispiel für eine etwas arrogante Vulkanierin und die Schauspielerin spielt das wirklich gut. Die eine Szene in der Dusche war meiner Meinung nach von der Handlung her unlogisch. Ich meine, ist es wirklich notwendig sich gleich keimfrei zu machen nach einem Besuch auf einem fremden Planeten? Aber in Anbetracht von T'Pol will ich nochmal darüber hinwegsehen. Wink

Alle Charaktere sind wirklich gut gewählt. Ja, sogar Hoshi. Ihr absolutes Gehör macht sie halt einzigartig. Die eine Szene in Brasilien wo sie diese komischen Laute von sich gab war ziemlich eigenartig. Was war das für eine Sprache um Gottes Willen? Surprised

Die Sache mit dem temporalen kalten Krieg eröffnet auch eine recht interessante Storyline und ich bin gespannt wie es weitergeht. Auch der Abnabelungsprozess von den Vulkaniern dürfte sehr interessant werden. Ich hoffe, dass die Serie in einigen Jahren mit der Gründung der Föderation enden wird. Das wärs doch, in der Serie die 10 Jahre zuvor und dann in den letzten Minuten der letzten Folge sieht man den neuen Rat der Föderation wie sie die Gründungsdekrete unterschreiben. Wenn sich die Autoren auch bei den kommenden Folgen gut anstellt dürfte es eine super Serie werden. Nach "Broken Bow" bin ich zumindest einmal nicht pessimistisch.

BTW: Was mir noch aufgefallen ist: Ich finde es etwas eigenartig, dass sich die Menschen so lange Zeit gelassen haben mit der Enterprise. Na gut, auch wenn die Vulkanier Informationen zurückgehalten haben sind doch die Menschen viel zu ungeduldig für so eine lange Wartezeit. Hat sich die Natur der Menschen so geändert nach dem 3. Weltkrieg?


_________________
"Wenn es ein Wunder gibt, heißt es McLane"
(Raumpatrouille Orion, 1966)

Green mole - Star Trek Database | Fedboard - Das etwas andere Star Trek Forum!

Unimatrix
Commander



Anmeldedatum: 29.03.2001
Beiträge: 1271
Wohnort: Irrelevant

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  Verfasst am: 16.03.2003, 13:04   Beitrag Antworten mit Zitat

Ich fand die Episode gut - nicht so gut wie der VOY-Pilot, aber besser als die restlichen. Wink


_________________
WIDERSTAND IST ZWECKLOS... es sei denn, Sie besuchen auf der Stelle Unimatrix 0-1! Very Happy

Hardcoretrekker
Commander



Anmeldedatum: 22.11.2001
Beiträge: 1168
Wohnort: Risa

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 17.03.2003, 02:10   Beitrag Antworten mit Zitat

Very Happy
Zitat:
nicht so gut wie der VOY-Pilot


Das war ja eh klar....

Aber ich schliesse mich Cyb an....und gehe noch weiter...ich liebe die neue Serie ! Klasse Folge, Hervorragend !


Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4260
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 17.03.2003, 11:20   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

Hab auch mal fuer "Gut!" gestimmt. War zwar nicht so gut wie der Voyager-Pilofilm und erst recht nicht wie der von Deep Space Nine, aber die beiden Serien hatten es ja auch bedeutend einfacher, da sie sich ja ins gemachte TNG-Nest gesetzt haben. Bei Enterprise ist das anders, es ist trotz vieler bekannter Dinge, doch etwas Neues.

Bloss auffaellig wie dumm sich Archer hier ueber die gesamte Laenge des Pilotfilms anstellt... Gehoert schon ne Menge Glueck dazu, dass alles noch gut ausgegangen ist... Rolling Eyes

Die Synchro war nunja man wird sich dran gewoehnen, wuerde ich sagen... Auffaellig finde ich, dass Tpol deutlich resoluter rueber kommt, als mit der Originalstimme... :Peitsche:

Gruss B.


_________________


cybertrek
C.O.S.E.



Anmeldedatum: 05.04.2001
Beiträge: 5052
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 17.03.2003, 11:43   Beitrag Antworten mit Zitat

Ich habe gelesen, dass man die deutschen Synchronstimmen von Hasselhoff und Xena verwendet hat. Ist euch das aufgefallen, mir ehrlich gesagt nicht...


_________________
"Wenn es ein Wunder gibt, heißt es McLane"
(Raumpatrouille Orion, 1966)

Green mole - Star Trek Database | Fedboard - Das etwas andere Star Trek Forum!

Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4260
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 17.03.2003, 12:01   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

Ist mir nicht aufgefallen, aber gut das Bakula seine alte Stimme wieder hat... Ist Archer vielleicht doch ein gealterter Sam Beckett? Wink Wer weiss das schon genau... Rolling Eyes

Gruss B.


_________________


cybertrek
C.O.S.E.



Anmeldedatum: 05.04.2001
Beiträge: 5052
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 17.03.2003, 12:02   Beitrag Antworten mit Zitat

Das ist Sam nach einem Quantensprung. Temporaler Krieg, schon vergessen? Wink


_________________
"Wenn es ein Wunder gibt, heißt es McLane"
(Raumpatrouille Orion, 1966)

Green mole - Star Trek Database | Fedboard - Das etwas andere Star Trek Forum!

Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4260
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 17.03.2003, 12:03   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

Es war mir grade entfallen... ROFL

Gruss B.


_________________


Woblin Goblin
Commander



Anmeldedatum: 09.06.2001
Beiträge: 1472
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 17.03.2003, 18:00   Beitrag Antworten mit Zitat

An sich kein schlehcter Pilotfilm, leider für mich nur Durchschnitt, der Captain ist für mich, zumindest im Pilotfilm, noch zu sehr der amerikanische Dorftrottel alà Georgyboy.
Überhaupt ist die Serie scheinbar sehr Amerikazentriert, sie wird zwar nicht unter dem Titel "Star Trek" verkauft, aber, sie muss sich zumindest mit Star TRek messen...


_________________
"Landru! Guide us!"

\\ // Valok
Lt. Commander



Anmeldedatum: 12.01.2003
Beiträge: 953
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 18.03.2003, 18:00   Beitrag Antworten mit Zitat

Also für mich ist der Pilotfilm auch "Gut". Der DS9-Pilotfilm hat mir noch am besten gefallen bis jetzt. Aber an sich wie gesagt ein guter Start für die neue Serie. Ich bin auch schon gespannt, wie sich die Serie weiterentwickelt...

Bezüglich Synchro/Original kann ich nicht viel sagen, da ich die Originalversion nicht kenne Wink


_________________
Live long and prosper,
\\ // Valok

Unimatrix
Commander



Anmeldedatum: 29.03.2001
Beiträge: 1271
Wohnort: Irrelevant

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  Verfasst am: 18.03.2003, 18:07   Beitrag Antworten mit Zitat

Zur Synchro muss ich sagen: ich habe es mir schlimmer vorgestellt, nachdem ich die ersten deutschen Clips gesehen habe. Nachdem ich den Pilot jetzt zwei mal auf deutsch bewundern durfte, habe ich mich allerdings schon an die Stimmen gewöhnt. Wer hätte das gedacht... Smile


_________________
WIDERSTAND IST ZWECKLOS... es sei denn, Sie besuchen auf der Stelle Unimatrix 0-1! Very Happy

\\ // Valok
Lt. Commander



Anmeldedatum: 12.01.2003
Beiträge: 953
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 18.03.2003, 18:10   Beitrag Antworten mit Zitat

Verstehe...na ja ich hab nur den Pilotfilm und die ersten beiden Folgen auf Video allerdings auf deutsch Rolling Eyes


Richard Moore
Gast





  Verfasst am: 20.03.2003, 11:05   Beitrag Antworten mit Zitat

Ein genialer Einstieg in die Serie. Jeder der Charaktere kam hier gut rüber. Toll fand ich die Einführung der Suliban. Und man merkt schon gleich, dass Silik noch eine größere Rolle in diesem temporalen Krieg spielen wird.

Interessant fand ich die Szenen auf Rygel X. In allen ST-Serien hat man schon von ihnen gehört, aber erst hier bekommen wir auch einen der Planeten auch zu sehen.

Witz gab es auch genug:
Z.B. Hoschi und ihr kleiner Sprachkurs. Oder auch Trip und Maywheater beim Testen der Schwerelosigkeit.
Aber die Szene mit Tucker und T´Pol in der Dekontaminationskammer schlägt alles.

Spannend war es mehr als ausreichend:
U.a. das Duell Archers mit Silik oder auch die Szenen mit dem Future Guy.

Schlussendlich wäre da ja noch James Cromwells Auftritt als Zefram Cochrane, der zwar kurz war, aber eine Rede beinhaltete, die wirklich super anzuhören war.
Er hatte sich wohl doch geirrt, als er in ST VIII zu Riker sagte, ein solcher Mann würde niemals existieren.

Wirklich genial!

Und ich gebe in diesem Fall gerne die Höchstnote für eine sehr gut durchdachte Story.


Woblin Goblin
Commander



Anmeldedatum: 09.06.2001
Beiträge: 1472
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 20.03.2003, 16:10   Beitrag Antworten mit Zitat

Hm stört den nwirklch niemanden diese, ich nenne es mal, Ungenauigkeit, die ich eigentlcih ncit von Paramount gewohnt bin?

Ich mein jetzt nicht was Zeitlinien udn Design angeht, sondern ich meins vom schriftstellerischen Standpunkt her.

Als solche Serien noch Star Trek hießen, gab es einige Punkt, wegen denen ich eigentlich Star trek angefangen habe wirklich zu mögen und auch zu verstehen:

- Die Botschaft. Selbst die dunkelsten DS9 Folgen hatten immer eine durchdachte und tiefe Botschaft. Selbst die Fans die es einfach abtun, man sieht am Fandom wie sehr die IDeen von Toleranz und Frieden nachgewirkt haben.
Ich sag ja nicht ,das jeder Fan arbeitet um sich selbst zu verbessern, aber den Fans ist es meistens ******egal ob du mit spitzen ohren oder drei Brüsten daherkommst...

- Die Geschichten. Jede Star Trek Folge hat Logikschwächen. Dennoch, die Geschichten waren immer von vo Bezügen, Ideen und vom schriftstellerischen Standpunkt SEHR hochstehend. Jeder der Fan Fiction liest, merkt den UNterschied deutlich. Die Geschichten in Folgen waren immer durchdacht, und ausgegoren. Sie waren in sich abgeschlossenund haben, vom dramaturgischen her einen tollen Spannungsaufbau.

- Die Charaktere: Zur zeit der "Hochblüte" Star Treks, nämlich als TNG und DS9 entwickelt wurden hatte jeder Charakter einen tiefen Hintergrund. Doch das war nicht das Wichtigste. Jeder Charakter machte durch die Serien eine ENtwicklung durch, und jede Entwicklung, ja, jeder einzelne Charakterzug der Figuren war durchdacht und logisch. Jede Aktion die die Charaktere setzten war durchdacht und baute auf den Erfahrungen der Charaktere auf. Zudem machten die meisten den Eindruck wirklich wieterentwickelte Menschen zu sein.

Ich hab in Broken Bow nur die spannende Story entdekcen können. Aber eine echte Botschaft, außer dem noch schnell eingefügten: "Söhnchen, fliege nicht gegen den Wind" war nicht zu entdekcen. Soll sein, es heißt nicht Star Trek.

Die Effekte waren ja schön, und Ideen waren auch da, aber plötzlich musste ich bei jeder Idee nachdenken, ob sie auch mit den Moralvostellungen, die mir durch die anderen Serien eingeimpft worden waren übereinstimmten. Ich dachte darüber nach undmomentan glaube ich nicht, dass sie miteinander übereinstimmen, aber es war nur der Pilotfilm, und vielleicht hab ich das nicht genug durchdacht.

Besodners einschießen möchte ich mcih auf Archer. Ein neuer Captaintypus DARF sein. Ich will nicht ständig Picard und Sisko sehen, das wäre wirklcih zu langweilig. Aber Kirk war doch ein toleranter verständnisvoller Menschenfreund im Vergleich zu Archer. Ich möchte keinem Archer Fan auf den Schlips treten, es ist nur eine der fundamentalen Regeln der Science Fiction Möglichkeiten für die Zuklunft der MEnschheit aufzuzeigen.Ist Archers Charakter anstrebsam für die Zukunft der Menschheit? Wenn ja, dann Gnade Gott... Wenn nein, dann, wieso funktionieren seine Kommando Missionen auf Raumstationen mit 3000 Mann feindlicher Besatzung?
Mich hat er vom Charakter sehr an Amerikaner von heute erinnert (no offense my US friends Wink). Nicht wegen dem Krieg jetzt, sondern einfach wegen dieser unbeschreiblichen Sturheit, gepaart mit gewaltiger Ignoranz.

Es mag ja interessant sein so eien Captain zu haben, aber man fragt sich, wie man so jemandem überhaupt den Führerschein gibt...

Sorry, ist meine Meinung speziell über den für mich schlecht überdachten Charakter des neuen Captains.


Aber, das ist keine bösartige Kritik, und bitte nicht missverstehen.
Ich fand die Folge Durchschnitt, es ist kein Star tRek, und deswegen muss es nicht die obigen Punkte erfüllen. Trotzdem wäre es wichtig gewisse Regeln des gehobenen Spannungsaufbaus und der TRadition beizubehalten, um mich sagen zu lassen, "Gut wars".


_________________
"Landru! Guide us!"

Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4260
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 20.03.2003, 16:39   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

@Richard - Muss ich dir widersprechen. In Klassik-Pilofilm "Der Kaefig" und in dem darauf basierenden Zweiteiler "Talos IV - Tabu" gab es eine Kampfszene auf Rigel VII zu sehen.

@Wob - Naja, ich halte es eh fuer unrealistisch das Sex in Maennergespraechen in Zukunft keine Rolle mehr spielen wird, wie in den spaeteren Serien, von daher war das hier mal ein schoener Zug, dass sich Trip und Travis darueber ausgelassen haben...

Und ich denke man kann es Archer und Co. auch nicht veruebeln, dass da nur wenig Toleranz gegenueber anderen Kulturen da ist, wenn sie es bisher hauptsaechlich mit auesserst arroganten Vulkaniern zu tuen hatten...

Gruss B.


_________________


Woblin Goblin
Commander



Anmeldedatum: 09.06.2001
Beiträge: 1472
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 20.03.2003, 16:43   Beitrag Antworten mit Zitat

Sie haben den witrschaftlichen Wiederaufstieg der Erde eigentlich den Vulkaniern zu verdanken (auch wenn die sicher nicht aktiv mitgewirkt haben). Und ich glaube nicht, das man grad in der Sternenflotte, der Elite der Weltraumreisenden der Erde anderen Kulturen so gegenübersteht. erst recht wen nArcher ein ziemlich hohes Tier ist.

Sie reden ja davon, wo die Menschen schon hausen. (Draydex und zwei denbische Monde?) bzw. hinreisen.

Aber Sex ist schon ein gutes GEsprächsthema, dabei dürfen sie ja bleiben... dagegen sag ich nichts Smile


_________________
"Landru! Guide us!"

Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4260
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 20.03.2003, 16:57   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

Nun es soll ja auch noch ein bisschen der Aspekt ruebergebracht werden, dass das keine Soldaten oder Diplomaten oder Forscher in der Sternenflotte sind, sondern mehr oder weniger Astronauten und alles kleine Indiana Jones-Verschnitte. Ich finde das kommt ganz gut rueber... Das Archer es teilweise ein bisschen uebertreibt, was sich aber wohl nach dem Pilotfilm auch noch etwas legt, da geb ich dir recht... Smile

Gruss B.


_________________


Woblin Goblin
Commander



Anmeldedatum: 09.06.2001
Beiträge: 1472
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 20.03.2003, 17:38   Beitrag Antworten mit Zitat

Wenn sich das noch legt, wie du sagst, dann is es sicher ok. Smile

Ich will aber HARRISON Ford als Captain... tatataa tatataaaa

Wink Laughing


_________________
"Landru! Guide us!"

Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4260
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 20.03.2003, 17:44   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

Das hab ich mir jetzt doch fast gedacht. ROFL Naja, aber gegen Bakula als Schauspieler ist wirklich nichts auszusetzen...

Gruss B.


_________________


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen

 

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Vielen Dank an unsere Supporter:

Berlitzclan / Star Trek - Mehr als nur Fernsehen | Green Mole - Star Trek Database | Starfleet Intelligence - Bolian Sector |

Star Trek - Ein Überblick | UFP-Terminal | Unimatrix 0-1 |




Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group
Design: "Fedboard OrionSky" © 2003, 2008 Karen Stelzer und Andreas Gruber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de