Fedboard




Fedboard Foren-Übersicht   >  VOYAGER  >  [076/077] Ein Jahr Hölle / The Year of Hell

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Autor
Nachricht Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen
Richard Moore
Gast





  Verfasst am: 23.10.2003, 00:41   Beitrag Antworten mit Zitat

[076/077] Ein Jahr Hölle / The Year of Hell

Sternzeit: 51268.4



Der Krenim-Anführer Annorax hat eine Möglichkeit gefunden, die Zeit zu manipulieren. Nun ist er davon besessen, die Geschichte zu verändern, um die Zerstörung seiner Heimatkolonie und den Tod seiner Frau rückgängig zu machen. Seit Jahrhunderten jagt er alle Feinde der Krenim und löscht sie aus der Zeit. Da kommt ihm die Voyager in die Quere. Auf der Voyager befindet sich nur noch eine Minimal-Crew. Doch obwohl das Schiff kaum mehr funktionstüchtig ist, ist Janeway von dem Gedanken besessen, den Feind zu schlagen. Chakotay, der noch immer in der Gewalt von Annorax ist, beginnt langsam, das Prinzip der Zeitmanipulation zu verstehen. Er fängt an, sich dafür zu begeistern....

Cast:

Rick Fitts...........................Zahl
Sue Henley........................Fähnrich Brooks
Deborah Levin...................Fähnrich Lang
Kurtwood Smith.................Annorax
John Loprieno...................Obrist
Peter Slutsker...................Krenim Kommandant
Lise Simms........................Ehefrau von Annorax



Zuletzt bearbeitet von Richard Moore am 26.10.2003, 17:55, insgesamt einmal bearbeitet

Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4294
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 04.11.2003, 22:14   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

Ja, ich weiss dieser Zweiteiler hat so einige Schwaechen, aber er bietet auch so viel Interessantes, dass ich ihn einfach mal mit "Hervorragend" bewerte. Da waere zunaechst mal die Tatsache, dass man das Schiff mal richtig leiden hat lassen. Gut, so zerstoert haette sie nicht die ganze Serie sein muessen, aber der eine oder andere Kratzer haette ruhig mal sein koennen.

Insgesamt ist die gesamte Sache um das Waffenschiff ziemlich abgedreht. Das macht aber Annorax wieder weg. Kurtwood Smith macht hier als Captain Nemo-Verschnitt seine Sache wirklich hervorragend und ist nicht wirklich boese. Alles teilweise noch halbwegs nachvollziehbar. Janeway dagegen ist in ihren Entscheidungen schon etwas zweifelhafter und gibt sich hier mal wieder ziemlich impulsiv. Ihre Entscheidung, die Crew von Bord zu schmeissen, sorgt zwar fuer ein paar nette Szenen im Kreise der Fuehrungscrew, aber recht sich auch schon dort, wenn Reperaturen Monate lang dauern. :verlegen:

Die Entfuehrung von Tom und Chakotay ist dann im zweiten Teil auch die weitaus interessantere Geschichte. Gestoert hat mich natuerlich das Ende mit dem unausweichlichen Reset-Button. Viel mehr wuerde mich aber mal interessieren, wieso Annorax nicht mal selber drauf gekommen ist, das Waffenschiff aus der Zeit zu eliminieren. Er hat doch staendig davon gesprochen, dass er alles in den Ursprungs-Zustand zurueck versetzen will... Rolling Eyes

Logikfrage am Rande: Muesste das ganze nicht in einer Zeitschleife enden und sich die Geschichte wiederholen? Rolling Eyes

Gruss B.


_________________


Hardcoretrekker
Commander



Anmeldedatum: 22.11.2001
Beiträge: 1168
Wohnort: Risa

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 05.11.2003, 05:28   Beitrag Antworten mit Zitat

Genau das hatte ich auch gedacht, wenn der Lauf der Zeit ein immerwährender Fluss ist, fliesst er dann denselben Weg ? Das ist mehr philosophisch als technisch zu klären, der berühmte Schlag eines Schmetterlingsflügels könnte den ganzen Ablauf ändern.....oder nicht.....


three of six
Captain



Anmeldedatum: 26.06.2001
Beiträge: 3188

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 05.11.2003, 06:28   Beitrag Antworten mit Zitat

Ja, dann aber weg mit diesem Schmetterling... Wink

Ich fand die Folge auch sehr gut.

Da haben sie sich wirklich einmal Mühe gegeben, diese Sache mit den Zeitmechanismen ordentlich auszuarbeiten... Wink

Janeways Entscheidungen sind ja schon seit einiger Zeit hauptsächlich geprägt vom "ich entscheide allein und wenn noch jemand dafür ist, bin ich wieder dagegen", find ich schade, aber was solls...Sad

Annorax war vielleicht nicht böse, aber wohl doch besessen... schliesslich war ihm das eigentliche Imperium ja doch wohl egal,ihm ging es hauptsächlich darum, die Kolonnie mit seiner Frau wiederzubekommen.

Und den Reset-Knopf am ende dieser Folge fand ich durchaus angemessen, immerhin war er hier wirklich mal gut einsetzbar, weils die ganze Zeit schon um diese Zeitparadoxone ging... Bei Traumfolgen find ich es blöd, aber hier passte es...

@an die Chokotay-Fans: wie hat euch gefallen, das er sich hier wieder mal mit enormem indianischen Verständnis auf die Seite der Gegner gestellt hat? Wink


Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4294
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 05.11.2003, 06:29   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

@Hardy - Nach "Parallelen" gibt es ja unendlich viele Quantenrealitaeten nebeneinander. Dann muesste es die Voyager nun eigentlich in eine andere verschlagen haben, in der Annorax Frau ein anderes Parfum aufgelegt hat, das ihn dazu bringt sich mit anderen Dingen als mit seinem Zeitschiff zu beschaeftigen... Wink

@Three - Nun, das er bloss fuer die Wiederherstellung seiner Frau die Eingriffe gemacht hat, ist doch eigentlich sehr romantisch. Muesste dir als Frau doch gefallen? Tongue Wink

Zu Chakotay - Naja, auf die Seite der Gegner hat er sich ja nicht wirklich geschlagen, er hat bloss Berechnungen durchgefuehrt, die die Voyager verschonen sollten und keine verheerenden Eingriffe getaetigt. Und am Ende hat er ja auch noch die Kurve gekriegt... Rolling Eyes Seh ich net so schlimm... Smile

Gruss B.


_________________


three of six
Captain



Anmeldedatum: 26.06.2001
Beiträge: 3188

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 05.11.2003, 06:35   Beitrag Antworten mit Zitat

@Romantik rechtfertigt sowas nicht..., das wird vor keinem Gericht als Entschuldigung für Straftaten anerkannt Rolling Eyes

zu Chakotay... er hätte aber, wenn er von einer seiner Berechnungen überzeugt gewesen wäre, er liess schon einige Anzeichen von Besessenheit erkennen.... Wink


Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4294
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 05.11.2003, 06:44   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

Nun, wer sagt denn, das diese Berechnungen dann falsch gewesen waeren? Wink Er hat sich bloss ein bisschen mit der Situation arrangiert. Unter normalen Umstaenden waere Tom fuer seine Haltung lange exekutiert worden... Rolling Eyes

Gruss B.


_________________


Hardcoretrekker
Commander



Anmeldedatum: 22.11.2001
Beiträge: 1168
Wohnort: Risa

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 05.11.2003, 06:48   Beitrag Antworten mit Zitat

Was ja ohnehin keine schlechte Maßnahme gewesen wäre....Very Happy


three of six
Captain



Anmeldedatum: 26.06.2001
Beiträge: 3188

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 05.11.2003, 12:12   Beitrag Antworten mit Zitat

Zitat:
Er hat sich bloss ein bisschen mit der Situation arrangiert.


als Hauptmann *Der-sein-Fähnchen-dreht* vom Stamm der Opportunisten sicher eine traditionelle Handlung... :devils:
:hammer2:


Hardcoretrekker
Commander



Anmeldedatum: 22.11.2001
Beiträge: 1168
Wohnort: Risa

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 05.11.2003, 18:07   Beitrag Antworten mit Zitat

ROFL Laughing


Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4294
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 06.11.2003, 15:40   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin!

ROFL ROFL ROFL

Gruss B.


_________________


Richard Moore
Gast





  Verfasst am: 23.11.2003, 13:53   Beitrag Antworten mit Zitat

Eine meiner absolut liebsten VOY-Episoden, denn diese Folge und den zweiten Teil finde ich einfach nur genial.
Es gibt mal wieder genug temporale Wirrungen und man mit der Crew mitfühlen, wie sprichwörtlich beschissen es ihnen an Bord geht. Zudem ist Annorax einer meiner liebsten ST-Fieslinge und Kurtwood Smith ist der perfekte Schauspieler für ihn.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Wenn es eine VOY-Folge gibt, die ihr "Hervorragend" verdient, ist es für mich diese hier.


Dinock
Lieutenant



Anmeldedatum: 02.05.2007
Beiträge: 367
Wohnort: Terra (Erde) dritter Planet vom Sol-System

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 24.05.2007, 21:41   Beitrag Antworten mit Zitat

Eine der wenigen Folgen die mir wirklich überhaupt nicht gefallen hat.
Zum einen einfach weil ich mir von Anfang der Episode schon die Frage gestellt hatte warum sie nicht einfach das Zeitschiff aus der Zeitlinie entfernen damit alles wieder 100&ig so wird wie es war.
Und zum anderen frag ich mich warum Kes die Crew ein paar Episoden zuvor überhaupt noch vor den Krenim gewarnt hat, wenn die dann trotzdem reinfliegen und so tun als wüssten sie von nichts.
Es wurde mit keiner Silbe erwähnt, das Kes ihnen schon mal von den Krenim erzählt hatte, was ich als weiteres kleines minus der Episode betrachte.

Gut, das Schiff wurde ziemlich ramponiert, und die Crew musste mal richtig leiden. Aber im Topzustand gefällt´s mir dann doch einfach besser Wink


_________________
Klebe lang und friss Fliegen

cybertrek
C.O.S.E.



Anmeldedatum: 05.04.2001
Beiträge: 5071
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 13.02.2011, 12:26   Beitrag Antworten mit Zitat

1) Kes hat doch vor einigen Monaten vorausgesehen, dass die Voyager auf die Krenim trifft und das Jahr der Hölle durchlebt. In dieser Zeit lebt sie aber noch auf der Voyager. In den Raum der Krenim ist die Voyager aber erst gestoßen, indem Kes von der Voyager verschwand und das Schiff 10.000 Lichtjahre weiter Richtung AQ schickte. Das kann ja eigentlich nicht geschehen sein, wenn sie in der alternativen Realität noch an Bord ist. Die Zeitangabe von Kes war klar: In 6 Monaten wird dieses und jenes geschehen. Zu dem Zeitpunkt waren sie aber noch etwa ein Jahrzehnt von denen entfernt.

2) Als am Schluss das Waffenschiff aus der Zeit entfernt wurde, ist ja ebenso deren Besatzung ausradiert worden. Warum zum Teufel ist dann Annorax in der wiederhergestellten Zeitlinie noch am Leben? Er hat ja nie existiert.


_________________
"Wenn es ein Wunder gibt, heißt es McLane"
(Raumpatrouille Orion, 1966)

Green mole - Star Trek Database | Fedboard - Das etwas andere Star Trek Forum!

Dinock
Lieutenant



Anmeldedatum: 02.05.2007
Beiträge: 367
Wohnort: Terra (Erde) dritter Planet vom Sol-System

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 14.02.2011, 11:27   Beitrag Antworten mit Zitat

Zu Nr. 1) Ist schon klar das Kes in dieser Zeitlinie nicht mit dabei ist, während sie in der alternativen sogar Toms Baby bekam. Aber dennoch verstehe ich nicht warum sie Janeway damals (als sie noch dabei war) alles groß und breit erzählte, wenn es trotzdem nichts geändert hat (sie hatte doch sogar schon die temporale Frequenz herausgefunden gehabt.).
Es wäre nett gewesen, wenn irgendjemand aus der Stammbesatzung irgendein klitzekleinen Vermerk hierzu gemacht hätte, wie etwa "Kes hatte uns damals schon vor denen gewarnt."
Aber stattdessen muss Seven auch noch mal runter zum Torpedo gehen und die Frequenz schon wieder herausfinden.

Zu Nr. 2) Das hab ich soweit gar nicht bedacht, siehst Du? *gg*
Und die Macher offenbar auch nicht, denn für die sollte ja nur das Zeitschiff verschwinden.
Ein weiteres kleines Minus für diese Episode *lol*


_________________
Klebe lang und friss Fliegen

cybertrek
C.O.S.E.



Anmeldedatum: 05.04.2001
Beiträge: 5071
Wohnort: Wien

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 14.02.2011, 12:17   Beitrag Antworten mit Zitat

zu 1) Mit Kes an Bord, müsste die Voyager aber 6 Monate nach den Zeitsprüngen noch tausende Lichtjahre von den Krenim entfernt sein. Ich frage mich, wie die Voyager mit Kes an Bord und ohne deren Zauberkünste so weit fliegen konnte, um die alternative Zeitlinie zu erfüllen. Wurmloch oder sowas. Oder Kathy hat doch mit Q geschlafen.

zu 2) Ich könnte mir vorstellen, dass das Waffenschiff bzw. das temporale Generatordings aus der Zeit entfernt wurde, bevor die Besatzung ausradiert wurde. So ist das Waffenschiff eine Sekunde bevor die Besatzung gestorben ist verschwunden. In dem Fall könnte die Besatzung in der neuen Zeitlinie noch leben.


_________________
"Wenn es ein Wunder gibt, heißt es McLane"
(Raumpatrouille Orion, 1966)

Green mole - Star Trek Database | Fedboard - Das etwas andere Star Trek Forum!

Dinock
Lieutenant



Anmeldedatum: 02.05.2007
Beiträge: 367
Wohnort: Terra (Erde) dritter Planet vom Sol-System

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 22.03.2014, 00:19   Beitrag Antworten mit Zitat

Also, ich habe mir die Episode gestern mal wieder gegeben,
aber anstelle, dass mir die Episode langsam gefällt, fallen mir hingegen immer mehrere Ungereimtheiten auf, was mir stört.
Dass z.B. Janeway am Anfang der Episode darauf pfeift, was ihr der Krenim-Pilot sagt.
Zitat "Wenn Sie nicht größere Torpedos aufbieten können, werden wir ihren Raum durchfliegen." oder so ähnlich.
Einige Torpedos später: "Wir werden deren Territorium durchfliegen. Ob sie wollen oder nicht."

Und dann aber in der letzten Szene, als wieder alles auf Null gesetzt ist, kommt noch mal die gleiche Szene.
Krenim-Pilot erscheint und erklärt, dass das Territorium umstritten ist.
Und was erwidert Janeway? "Ja klar. Ist gebongt. Wir fliegen drum herum."

Warum nicht gleich so?????


Und was mir erst jetzt sauer aufgestossen ist, war die Darstellung,
dass Anorax schon seit über 200 Jahren diese "Zeitkorrekturen" vornahm.
Und zum Ende der Episode, also zur gleichen Zeitpunkt, als Janeway sich dazu bereit erklärt hatte das Krenim-Imperium zu umfliegen,
saß Anorax an seinem Tisch und kalkulierte Zeitberechnungen - und das also 200 Jahre später.
Da frag ich mich, wie alt die Krenim werden können so ohne Zeitschilder?


_________________
Klebe lang und friss Fliegen

Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4294
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 22.03.2014, 10:02   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin,

frei nach Janeway: "Wenn Sie einen Sinn in temporalen Paradoxien suchen, rate ich Ihnen: Gar nicht erst versuchen." Wink

Gruss B.


_________________


Dinock
Lieutenant



Anmeldedatum: 02.05.2007
Beiträge: 367
Wohnort: Terra (Erde) dritter Planet vom Sol-System

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 24.03.2014, 12:13   Beitrag Antworten mit Zitat

Das ist auch eine Möglichkeit unlogische Fehler stillzuschweigen Tongue


_________________
Klebe lang und friss Fliegen

Conelly
Captain



Anmeldedatum: 26.03.2001
Beiträge: 4294
Wohnort: BRD

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden   Verfasst am: 05.03.2015, 19:18   Beitrag Antworten mit Zitat

Moin,

gestern und heute mal wieder geschaut. Bleibt dabei: Toller Zweiteiler, Logik und Reset-Button ueberseh ich mal. Spannend war es allemal. Smile

Eine neue Sache ist mir aufgefallen: Die letzte Szene hat mich etwas irritiert. Janeway erzaehlt sie hat einen Wein (bzw. vermutlich Schampus) fuer die Gelegenheit der Einweihung der Astrometrie repliziert. Irgendwas mit "soll ein toller Jahrgang gewesen sein".

Ist das jetzt was besonderes, so als wenn gute Jahrgaenge rationiert sind und nur vom Captain repliziert werden koennen? Surprised

@Dinock - Ist mir diesmal auch negativ aufgefallen. Wo sie doch am Anfang so darauf beharrt hat... Rolling Eyes

Gruss B.


_________________


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen

 

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Vielen Dank an unsere Supporter:

Berlitzclan / Star Trek - Mehr als nur Fernsehen | Green Mole - Star Trek Database | Starfleet Intelligence - Bolian Sector |

Star Trek - Ein Überblick | UFP-Terminal | Unimatrix 0-1 |




Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group
Design: "Fedboard OrionSky" © 2003, 2008 Karen Stelzer und Andreas Gruber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de